Nachrichten

Neueste Meldungen im CartoonJournal rund um die Aktivitäten der Cartoonlobby, befreundeter Partner und Initiativen


 

Auswahl von Arbeiten der Schau im Cartoonmuseum Brandenburg unterwegs durch das Land Brandenburg

Die Ausstellung „Frauensache?!“ war mit großem Erfolg - auf Initiative der Cartoonlobby e.V. - von März bis Juni 2018 im Cartoonmuseum zu sehen. Beim gemeinsamen Besuch der Landesgleichstellungsbeauftragten Frau Monika von der Lippe und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Dahme- Spreewald Frau Elke Voigt entstand die Idee Teile der in Luckau gezeigten Sonderausstellung als mobile Variante einem noch breiteren Publikum im Land Brandenburg zugänglich zu machen.

Ausstellung im Großen Waisenhaus zu Potsdam

Jörg Räder war ein Bewunderer der Künste und ganz besonders der Karikatur und er tat alles, um diese auch im Rahmen seiner Arbeit in der „Gemeinsamen Landesplanung von Berlin-Brandenburg“ mit in seine Tätigkeit einzubeziehen und z.B. in Ausstellungen zu präsentieren. Das Große Waisenhaus zu Potsdam mit seinem imposanten Treppenhaus, in dem seine Arbeitsstätte lag, reizte ihn dort die Wände mit populärer Kunst zu zieren und dies als außergewöhnliche Form der Öffentlichkeitsarbeit den Verantwortlichen im Ministerium zu unterbreiten.

Der bundesweite Berufsverband der Protagonist*innen gezeichneter Formen von Humor und Satire öffnet Schritt für Schritt neue Türen und Perspektiven für eine bessere Akzeptanz und Wahrnehmung des Berufsbildes „Karikaturist“ in Kulturpolitik und Gesellschaft der Bundesrepublik.

Pressemitteilung des Deutschen Kulturrates

Offener Brief: Finger weg von der Kunstfreiheit - stoppt die Kriminalisierung politischer Kunst!

Wir rufen die Öffentlichkeit und Zivilgesellschaft dazu auf, lautstark zu protestieren, wenn unsere Grundrechte angegriffen oder sogar ausgehebelt werden. 

Berlin, den 11.04.2019. Shermin Langhoff, Intendantin des Maxim Gorki Theaters in Berlin, hat den Offenen Brief "Finger weg von der Kunstfreiheit - stoppt die Kriminalisierung politischer Kunst!" initiiert, dem sich der Deutsche Kulturrat anschließt und zur Mitzeichnung auffordert.

Die Hamburger Comic-Autorin Isabel Kreitz wird mit dem diesjährigen Wilhelm-Busch-Preis für satirische und humoristische Zeichenkunst und Versdichtung ausgezeichnet. Der Wilhelm-Busch-Preis wird alle zwei Jahre von der Stiftung Sparkasse Schaumburg, der Schaumburger Landschaft und den Schaumburger Nachrichten verliehen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Logo der Cartoonlobby


Karikatur des Tages der Cartoonlobbyisten ...

Das Journal auf Facebook

 ... sichtbar wenn angemeldet !

Spenden gern gesehen !

Cartoonlobby

Stiftung

Zum Seitenanfang